PDF Печать E-mail
Раздел 2 (задания по чтению)

 

Прочитайте текст. Установите соответствие между заголовками A-Fи пронумерованными абзацами текста 1-5. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую букву только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

A.        ZahlreichemarchenhafteVeranstaltungen

B. Rotkappchenland

C. Eine der popularsten Reiserouten

D.        Schatze aus der Marchenwerkstatt

E. Marchenhafter Latemenweg

F. Die Lebensstationen der Briider Grimm

  1. Im historischen Rathaussaal der Bruder-Grimm-Stadt Steinau an der StraBe wurde sie 1975 gegrundet: die Deutsche MarchenstraBe. Seitdem ist sie eine der altesten und beliebtesten Ferienrouten Deutschlands. Tiber 600 km von Hanau bis nach Bremen verbindet die Deutsche MarchenstraBe die Lebensstationen der Briider Grimm und die Orte und Landschaften, in denen ihre Marchen beheimatet sind, zu einem fabelhaften Reiseweg aneinander.
  2. Marchen, Sagen und Legenden werden vielerorts auferweckt, denn die Briider Grimm waren auf der Deutschen MarchenstraBe zu Hause und erhielten hier die Erzahlstoffe fur ihre weltberiihmten Geschichten. Tauchen Sie ein in die Welt der Marchen, in Museen und Marchenhausern. Da gibt es auch Marchentheater und Marchenmusicals, Marchenwochen und Marchenlesungen fur GroB und Klein. In vielen Orten begegnen Ihnen leibhaftige Marchen- und Sagengestalten.
  3. Geboren wurden die Briider Jacob und Wilhelm Grimm im Jahr 1785/86 in der Bruder-Grimm-Stadt Hanau und aufgewachsen sind sie in der Briider-Grimm-Stadt Steinau. Das Gymnasium besuchten sie in Kassel und zum Studium der Rechte

gingen sie 1802/03 nach Marburg. Danach kehrten sie nach Kassel zurtick, um als

Bibliothekare zu arbeiten. Von 1830 bis 1837 waren sie als Professoren an der Gotttinger Universitat tatig und verbrachten ihre letzten Lebensjahre in Berlin. Besuchen Sie die authentischen Orte des Lebens- und Wirkens der beriihmten Briider Grimm.

  1. Im Burghof der Burg Trendelburg beginnt der Latemenweg mit Scherenschnitten, die eine Vielzahl von Marchenmotiven der Briider Grimm zeigen. Besonders in den Abendstunden sind die im klassischem Stil entworfenen Motive ein Anlass fur einen kapp einsttindigen Rundgang durch die Altstadt Trendelburgs. Drei StraBen der Altstadt sind von historischen Laternen gesaumt, die Marchen wie z. B. Frau Holle und Rotkappchen zeigen.
  2. „Es war einmal ein kleines Madchen. Die GroBmutter schenkte ihm ein Kappchen von rotem Samt, und weil ihm das so wohl stand und es nichts anders mehr tragen wollte, hieB es nur das Rotkappchen ..." Junge Frauen im Schwalmer Land tragen ein rotes Kappchen, wenn sie zu besonderen Anlassen ihre Schwalmer Kleidung anziehen. Und so glaubt man gerne, dass die Briider Grimm in der Schwalm zu dem beliebten Marchen inspiriert wurden.

T~                          JY~                          I 3                            I 4                           T5~

Р. В. Дибижева, МБОУ СОШ №1, г. Минеральные Воды, Ставропольский край