PDF Печать E-mail
Конспект урока по немецкому языку "Проектная методика.Ф.И.Тютчев - наш земляк и великий поэт"

 

Цель: научить учащихся выражать свои мнения, предпочтения и чувства по поводу прочитанного, т.е. развивать умения  свободного творческого иноязычного высказывания.

Задачи: 1) познакомить с биографией и творчеством Ф.И.Тютчева;

               2) развивать навыки устной речи, учить анализировать стихотворения, уметь высказывать своё мнение;

               3) развивать языковую догадку, творческое и логическое мышление, память;

               4) развивать художественный и эстетический вкус учащихся;

               5) воспитывать и способствовать формированию культуры общения, взаимодействии  в группе.

Литература:

1. Величко Н.Г. Элективный курс "Немецкая  литература: поэзия, проза". -Волгоград: Изд-во "Учитель", 2008

2. Бим И.М. Deutsch, Lehrbuch  11 класс - М.: Просвещение, 2011

3. Tjutschew Album. -  München,  Verlag MIR,2003

4. Tjutschew F.I. "Wie schwer  spricht doch ein Herz von sich..." GedichteinDeutschundRussisch. - Москва: Изд-во "Вагриус",2008

5. Тютчев Ф.И. Полное собрание стихотворений в двух томах. -М.: Искусство,2000

Оборудование:

1. Презентация биографии и творчества Ф.И. Тютчева

2.Музыкальное сопровождение - классические произведения русских композиторов

3. Романс "Я встретил Вас..." 

  Ход урока

I. Орг.момент.

II. Предъявление темы.

- Heute nehmen wie zur Wiederholung des Themas "Literatur"  ein sehr interessantes Thema.

- Seht an die Tafel! Lest das heutige Thema !

- Warum nehmen wir nähmlich dieses Thema zum Besprechen?

Wir wissen, dass  F.I.Tjutschew unserLandsmann war. Er wurde am 23.November in Owstug bei Brjansk geboren. Tjutschews poetische Zeilen "Der Wind hat zu Recht gezündet" oder "Wie schön, wenn im Beginn des Maien" sind im Russland jedem seit den ersten Schuhuljahren bekannt. Aber nur wenigen wissen, dass Tjutschew diese wunderschönen Naturskizzen nicht bei Moskau oder Peterburg, sondern bei München verfasst hat, wo er  von 1822 bis 1844 zuerst als Diplomat und später als Privatier lebte.

Jetzt  lesen wir  über den Lebenslauf und das Schaffen  von F.I.Tjutschew.

III. Работа над текстом "Биография и творчество Ф.И.Тютчева

a) чтение (чтение сопровождается просмотром презентации);

Der Lebenslauf von F. I. Tjutschew

F. I. Tjutschew, ein russischer Dichter, wurde am 23. November 1803 in Owstug bei Bryansk geboren. Er entstammte väterlicherseits einem alten Adelsgeschlecht, durch die Mutter war er mit Tolstoj und Rimski-Korsakow verwandt.

Die Tjutschews, die den Winter gewöhnlich in ihrem eigenen Haus in Moskau verbrachten, lieβen ihre Kinder durch die besten Lehrer ihrer Zeit zu Hause unterrichten. Mit 14 Jahren wurde F.Tjutschew Mitglied der “Gesellschaft der Freunde der russischen Dichtkunst und Sprache”, mit sechzehn bestand er die Aufnahmeprüfung in die philologische Abteilung der Moskauer Universität, deren dreijähriges Programm er sich von zwei Jahren aneignete und am Tag seines Geburtstages mit Auszeichnung abschloss. Durch die Vermittlung seines Onkels wurde dem jungen Dichter die Stelle eines auβeretatmäβigen Mitarbeiters der russischen Gesandtschaft am Bayerischen Hofe zugeteilt.

Die ersten 16 Jahre seiner diplomatischen Laufbahn (1822-1838) verbrachte Tjutschew als Sekräter der russischen Gesandtschaft in Bayerns Hauptstadt. In München lernte er die herausragensten Personlichkeiten seiner Zeit kennen, darunter Heinrich Heine und Fridrich Schelling. In Deutschland vertiefte er systematisch und gründlich seine Kenntnisse der zeitgenossischen deutschen Dichtung und Philosophie. Aus dieser Zeit stammen seine Übersetzungen aus Goehte(“Faust”), Schiller, Heine, aber auch von Hugo, Lamartine, Byron, Schakespeare, dort wurde er als Dichter geformt und wuchs zum Philosophen heran.

1823 begegnete er der jungen Gräfin Amalie Lecherfeld. Von seiner Seite war es Liebe, ihrerseits nur eine groβe Sympatie. Es war die erste Liebe von Tjutschew.

Aber Amalie heiratete den anderen Diplomaten.. Im Februar 1826 heiratete Tjutschew die Witwe eines deutschstammigen russischen Diplomaten, Eleonore Peterson, geborene Gräfin Bothmer. Die innere Welt Tjutschews blieb für sie unzugänglich. Sie beherrschte weder die russische Sprache, noch erkannte sie die Tiefe und Groβe von Tjutschews Talent. Im August 1838 starb Eleonore an den Folgen eines nachtlichen Schiffbrandes in der Ostsee. Knapp ein Jahr danach, 1839, heiratete Tjutschew die verwitwete Baronesse Ernestine und in 5 Jahren bekam er eine neue Stelle im Auβenministerium in Russland. In Russland hatte  seine Frau Ernestine ihre zweite Heimat gefunden. Sie lernte die russische Sprache, um Gedichte ihres Mannes vetstehen zu können. Sie war voller Stolz und Begeisterung für ihn.

Ihre Ehe war glücklich, weil sie sich beide sehr geliebt hatten. Zugleich aber war ihre Ehe unglücklich. Tjutschew begegnete Elena Denisjewa, einer Freundin seiner ältesten Tochter Anna und verliebte er sich. Als Denisjewa 1864 an Tuberkulose starb, nahm Ernestine deren 5-jährigen Sohn zu sich und half Tjutschew, die tiefe seeiische Krise zu uberwinden. E.Denisjewa war die letzte groβe Liebe von Tjutschew. Im Februar 1873 starb Tjutschew, fast blind und gelahmt.

F. Tjutschews Lyrik ist wunderbar . Für jeden Menschen sind Tjtschews lyrische Gedichte bekannt. Die Sprache seiner Gedichte ist schön , bildhaft, poetisch und ausdrucksvoll. Seine Gedichte sind durch seine harmonische Einheit von Liebe, Leben und Poesie gekenntzeichnet. Das erste Buch von F. I. Tjutschew erschien 1858 und hatte einen groβen Erfolg.

б) контроль понимания прочитанного  текста:

- Wann und wo F.I.Tjutschew geboren?

-Welche Ausbildung bekam der junge Tjutschew?

-Wo studierte F.I.Tjutschew?

-Wo arbeitete F.I.Tjutschew nach der Absolvierung der Universität?

-Was für ein Mensch war F.I. Tjutschew in Deutschland? Wie beeinflusste Deutschland F.I.Tjutschew?

-Wann erschien das erste Buch von F.I .Tjutschew?

-Was könnt ihr über das persönliche Leben von F.I.Tjutschew sagen? Wie war das persönliche Leben mit dem Schaffen verbunden?

-Was könnt ihr über die Lyrik von F.I.Tjutschew sagen?

IV. Чтение и анализ стихотворений о весне, лете, осени, зиме.

Im Schaffen von F.I.Tjutschew können wir einige Themen verfolgen.

-Welche Themen behandelte der Dichter in seinen Werken?

Im Tjutschews  Schaffen gibt es viele Gedichte über die Natur.Welche Jahreszeiten beschrieb der Dichter in seinen Gedichten?

- Lest das erste Gedicht  "Frühlingsgewässer ".

1) чтениестихотворения      

           Frühlingsgewässer

  Ist  auch  das  Feld  noch  weiβ  vom  Schnee-

Das  Wasser  ahnt  den  Frühling  schon.

Es  kündet  rauschend  seine  Näh’,

Das  Ufer  lauscht  dem  Silberton…

Das  Wasser  rauscht  in  Flut  und  Flur,

Es  sagt:” Der  Frühling  kommt  ins  Land.

Er  kommt  ,   er  folgt  mir  auf  der  Spur.

Mich  hat   als Boten  er gesandt”.

Er  kommt, er  kommt  im  Blütenkranz,

Es  lacht  die  Sonne ihm  zum  Gruβ.

Ihm  folgt  der  frohe  Reigentanz

Der  Maientage  auf  dem  Fuβ.

2)перевод

Sucht die russische Äquivalente!

3) анализ

-Gefällt euch dieses Gedicht?

-Worum handelt es sich in diesem Gedicht?

-Welche Gefühle und Stimmungen bringt hier der Autor zum Ausdruck?

1) Das nächste Gedicht ist auch sehr weltbekannt. Das ist "Frülingsgewitter". Aber vor  dem Lesen erinnrt ihr euch an folgende stilistische Begriffe. Was bedeutet

-"die Metapher"? (Übertragung eines Wortes in einen anderen Sinnbereich, um      zu   veranschaulichen)

-die Ellipse (Auslassung von Satzgliedern, die für Verständnis unwichtig sind: z.B. Ende gut, alles gut)

-die Antithese (Gegenüberstellung logisch entgegengesetzter Begriffe: z.B. jung und alt)

-die Allegorie (Verbildlichtung eines Begriffes)

-die Epitheta (Vergleichen)

-die Hyperbel (Übertreibung)

Lest, bitte! Beachtet die Intonation und die Aussprache!

           Gewitter im Frühling

Ich liebe des Gewitters Grollen

Zur Maienzeit, am Frühlingstag,

Wenn durch  den blauen Himmel rollen

Die ersten  Donner, Schlag auf Schlag.

Die Blitze zucken, Donner krachen,

Der Staub fliegt auf ,  der Regen spührt,

Und  blanke   Sonnenstrahlen  machen

Aus  Tropfen  Perlen,   lichtdurchglüht.

Vom Berge  rauscht ein  Bächlein  nieder.

Im Wald  der  Vogelstimmen  Schall;

Und Berg und Wälder tönen wieder

Antwortend auf des Donners Hall.

Hat Hebe  lachend ihre Schale

Im  Übermute  umgekehrt

Und aus dem schäumenden Pokale

Dies  Maigewitter  uns  beschert?

2) анализстихотворения

- Gefällt euch dieses Gedicht?

-Welche Gefühle zeigt uns der Dichter?

Wie beschrieb der Dichter das Frühlingsgewitter? Bestätigt  es mit den Wörtern aus dem Text?

- Welche stilistischen Sprachmittel gebrauchte der Dichter für die Beschreibung des Gewitters?

-Welche Naturerscheinungen beschreibt der Dichter? (den Regen, den Donner, den Blitz)

-Welche Wörter, eurer Meinung nach, drücken den Hauptgedanken des Gedichtes  aus?

-Und liebt ihr selbst das Gewitter?

Die nächste Jahreszeit, die Tjutschew sehr beliebt war, ist der Sommer. Lest das Gedicht "Die Sonne glänzt, das Wasser flimmert".

1) чтение

Die Sonne  glänzt,  das  Wasser flimmert

Und  alles  lächelt, alles  lebt.

Die  Erde blüht,  der  Himmel  schimmert,

Dem  jeder  Baum  entgegenstrebt.

                             

Die  Bäume  singen,  Wasser   glänzen,

Der  Äther  grüβt  mit  Liebesblick,

Und  die  Natur  in  Blütenkränzen

Ist  wie  berauscht  von  Lebensglück.

Doch ob  ich  wie  berauscht  auch  stehe-

Ein  Rausch  greift  starker mir  ans  Herz:

Wenn  ich  dein  Antlitz  lächeln  sehe

Mitten  im  tiefsten  Seelenschmerz.

2) перевод

3) анализ

- Welche Gefühle und Stimmungen bringt der Dichtre zum Ausdruck? (Der Dichter beschreibt diese Jahreszeit sehr deutlich "alles lächelt, alles lebt". Dieses Gedicht ruft bei mir das Gefühl der Freude, des neuen Lebens.)

-Welche Wörter zeigt uns die Stimmung der Natur und gleichzeitig die Stimmung des Autors?

Чтение и анализ стихотворений о зиме и лете (на усмотрение учителя).

-Welches  Gedicht gefällt euch am besten?

V. Чтение и анализ стихотворений о любви.

Das nächste Thema, dem der Dichter so viele Gedichte gewidmet hatte, ist die Liebe.Den Lebenslauf von F.I.Tjutschew lesend, erkannten wir, dass die weltbekannten Gedichte über die Liebe seinen Geliebten gewidmet worden waren. Es waren Amalie Lecherfeld und Elena Denisjewa. Für seinen Gattinnen schuf er nur Briefe und Epigrams in Französisch und Deutsch. Die Gedichte über die Liebe sind vertont werden.

1) Das erste Gedicht - "Ach, wie tödlich...".Es war ein Liebeserklärung zu E.DenisJewa (рассказобисториипроисхожденияэтогостихотворения)

Ach, wie  so tödlich  wir  doch  lieben

Ach, wie  so  tödlich  wir doch lieben,

Wie  wir  von  Leidenschaften  blind,

Die  in  den Untergang  getrieben,

Die  unserm  Herzen  teuer  sind.

Du  rühmtest  dich , vor  vielen  Tagen,

Und  sprachst:” Ich  siegte,  sie ist  mein!”

Kein  Jahr  verging  und  du  muβt  fragen:

Was  kann  von  ihr  noch  übrig  sein?

Wochin  die  Rosen  ihrer  Wangen,

Ihr  Lächeln,  ihrer  Augen  Glut?

Die  Tränen  selbst  sind   ihr  vergangen,

Versiegt,  verbrannt  in  ihrer  Flut.

       

Weiβt du,  wie ihr  euch  einst  begegnet,

Was  sich  das  Schicksal  auslgedacht?

Wie  dich  ihr  Lächeln  hat  gesegnet,

Ihr  Wort,  ihr  Blick, so  mädchenhaft?

Doch nun, was  ist daraus  geworden?

Wie lange  hat  der  Traum  gewährt?

Er  war ,  wie  Sommer  hoch  im  Norden,

Als  flüchtig  Gast  nur  eingekehrt.

2) Das zweite Gedicht ist auch weltbekannt. Das ist "An K.B."

(чтение и история прoисхождения стихотворения)

-Hört die Romanze  "An K.B." zu!

                    An  K.B.

Ich  sah  Sie – und  mein  Herz gedachte

Versunkener  Vergangenheit.

Ich sah  Sie , und in mir  erwachte

Die  längst  entschlundne golden Zeit.…

Ein  Tag  im Spätherbst, eine Stunde,

Vielleicht  ist’s  nur  ein Augenblick,

Da   rührt’s uns  an wie Frühjarskunde,

Da  weht’s  uns an wie  Lenzes Glück;-

So, als  ihre  Züge  schaute,

Kam  unsere  Jugend  nah.

Gefühle – süβe, längst vertraute,

Doch  halb  vergessen- waren  da…

Wie viele  Jahre  sind  vergangen,

Seit wir  zum  letzten  Mal  uns  sah!

Ich  schau  Sie, wie  vom  Traum  umfangen,

Da  fängt’s in  mir  zu  klingen  an…

-Gefällt euch diese Romanze?

VI. Ф.И.Тютчев-философ.

- Wir wissen, dass F.I.Tjitschew ein Denker war. Schelling beeinflusste die Weltanschaung von F.I.Tjutschew. Der Begriff  "das Dasein" in verschiedenen Perioden seines Lebens veränderte sich ständich, aber er kam zum Schluss (zuerst war er Dichter-Philosoph, dann Progmatiker), dass seine früheren  Überlegungen und Überzeugungen in Zweifeln stellte.

-Lest das Gedicht "Natur ist Sphinks..."

-Wie ist die Philosophie dieses Gedichtes?

VII. Das nächste Thema - die Heimat.

-Wie denkt ihr, ob F.I.Tjutschew seine Heimat liebte?

-War er von Russland entzuckt?

-Lest das Gedicht "Verstand wir Russland nie verstehn,..." und denkt ihr euch in dieses Gedicht henein!

- Wie versteht ihr diese Worte?

- Sind diese Worte in unserer Zeit aktuell? Warum?

IX. Итогурока.

- Welches von diesen Gedichten gefällt euch am besten? Warum?

-Was für ein Mensch war F.I.Tjutschew?(Dichter, Lyriker, Denker)

-Was ist für F.I. Tjutschews Werke charakteristisch? Wie ist seine Lyrik?

-Wir können sagen, dass das Schaffen von F.I.Tjutschew sehr interessant ist. Neben der Natur, Liebe,Heimat steht immer der Mensch, seine Gefühle, Überzeugnungen und Überlegungen.

Und ich will diese Stunde mit dem Gedicht des grössten Dichters Fridrich Wolf "Verzeiht"  beenden.

Verzeiht, dass ich ein Mensch bin,

Der in dieser eisernen Zeit

Auf einer grünen Wiese

Eine bunte Blume erfreut.

Verzeiht, dass ich ein Mensch bin,

Der in dem Haβ und Todeshauch

Vielleicht zuviel gehasset

Doch stark geliebet auch.

Und wenn ich zu viel gehasset

Und eine geliebet zu sehr –

Verzeiht, dass ich ein Mensch bin

Und nicht ein Heiliger.

-Für eure Arbeit   bekommt  ihr  folgende Noten.

-Die Stunde ist zu Ende. Auf Wiedersehen!

 И. М. Хомякова, МБОУ СОШ №3,  г. Сураж, Брянская область